Installation im Kramermuseum Kempen

9 11 2012

Installation von Barbara Herrmann-Lange im Kramermuseum Kempen

Vom 28.10.2012 bis zum 3. 2. 2013 ist im Kramermuseum in Kempen meine Installation: „Ich bin DER ANFANG und DAS ENDE und ALLES IST EINS“ zu  sehen, zu hören und zu fühlen.

Parallel zur Ausstellung: „Auf Tuchfühlung – Die Kleider des Klerus“ habe ich im ehemaligen „Kunstraum“ diese meditative  Komplettinstallation geschaffen. Die Recherchen dazu waren spannend und lehrreich: Alpha und Omega  führten zum faszinierenden „SATOR-QUADRAT“.

Teilansicht Nord-Ost - Installation von Barbara Herrmann-Lange

Teilansicht Nord-Ost

PDF mit Informationen zur Ausstellung:

Auf Tuchfuehlung, Installation von Barbara Herrmann-Lange

Satorquadrat mit Spiegelung: das Auge Gottes - Installation von Barbara Herrmann-Lange

Satorquadrat mit Spiegelung: das Auge Gottes

Kramermuseum Kempen >>



Kunstwandel Bilk 25./26./27. 11. 2011

22 11 2011

Gemeinsam mit den Werken von 4 anderen Künstlern werden meine Quadrate am 1. Adventswochenende im Atelier von Karen Fischer, Germaniastr. 17-19 in Düsseldorf präsent sein.

 EInladungsPDF_Kunstwandel Bilk 

www.kunstwandel-bilk.de Weiterlesen »



Kempener Atelierrundgang mit Barbara Hermann-Lange

22 11 2011

Kempener Atelierrundgang mit Barbara Hermann-LangeHerzliche Einladung zum Kempener Atelierrundgang am Samstag , dem 17.09. 2011 von 18.00 – 22.00 Uhr in 5 Ateliers in der Kempener Innenstadt mit 10 beteiligten Künstlern zum Sehen und Hören – Fühlen und Riechen – Schmecken und Tasten…… Erlebnis mit allen Sinnen.

Lyrik von Ulrike Göttlich an drei Stationen.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Mehr Infos mit Lageplan im Flyer, der als Druckversion auch an vielen Stellen in der Stadt zu finden ist.
Gastkünstlerin im Atelier Moosgasse: Karen Fischer

Mit herzlichen Grüßen B. Herrmann-Lange



Die Quadrate haben einen Namen

27 10 2011

 als Markenname / Bild-und Textmarke ist aktuell  beim Deutschen Patent-und Markenamt hinterlegt. Damit hat die Serie meiner Quadrate ihren eingängigen Namen bekommen. Unter der Galerieseite kann man sich schon mal Appetit holen. Aber life bei der Veränderung der Quadrate dabeizusein…. ist einfach ein Erlebnis.



Kunstpunkte 2011 Düsseldorf

2 09 2011

unter dem Kunstpunkt 225 auf der Germaniastr. 17-19 finden Sie im Atelier von Karen Fischer www.kunstfischer.com   neue Arbeiten aus der Quadratserie. Als Gastkünstlerin bei Karen, die viele neue Arbeiten zeigt, kann ich meine noch um vielfache Varianten weiterentwickelten Wand- und Raumobjekte in einem tollen Ambiente präsentieren. Ich freue mich sehr, bei den 15. Düsseldorfer Kunstpunkten www.kunstpunkte.de  dabeizusein. Lassen Sie Sich überraschen von der neuen Vielfalt meiner besonderen Quadrate. Wir sind am Samtag 3.9. von 14.00 – 20.00 und am Sonntag  4.9. von 12.00 – 18.00 Uhr  vor Ort.



CERCLE + CARRÉ – Neue Quadrate – Ausstellung in der Bretagne

23 02 2011

Unter diesem Titel (KREIS + QUADRAT) werde ich vom 6.-13. März in Treffiagat in der Bretagne ausstellen. Inzwischen sind eine ganze Reihe neuer Werke in der Serie „Quadratisch B-GUT“ entstanden, die in dieser Ausstellung gezeigt werden. Treffiagat ist nicht weit entfernt von der bekannten Künstlerstadt Pont Avon. Einladungskarte :  EXPO mars 2011

Zeitgleich sind Textilobjekte von Eliza Gabriel und Skulpturen von Mik Poullard in der Austellung zu sehen.



WZ Artikel zur Ausstellung „Verrückt – Verrückt“

16 11 2010

Die Journalistin und Kunstexpertin Himmel-Lehnhoff schreibt in der WZ vom Montag, den 15.11.2010 über die Ausstellung “Verrückt – Verrückt”:

Eine Welt in grellen Farben

Im Atelier Moosgasse stellt Fotograf Peter Roskothen aus.

Kempen. Die Ausstellung mit dem doppeldeutigen Namen „Verrückt – verrückt“ wurde am Freitagabend im Atelier Moosgasse, Moosgasse 1, eröffnet. Dabei ging es geheimnisvoll zu: Die Fotografien des Grefrather Künstlers Peter Roskothen wurden erst enthüllt, als alle Gäste und Freunde da waren. Weiterlesen »



Fotoausstellung “Verrückt”

29 10 2010

Peter Roskothen hat schon mehrfach im Atelier Moosgasse ausgestellt und zeigt diesmal unter dem Motto „Verrückt“ seine „verrückten“ und „verrückten“ Fotografien in außergewöhnlicher Größe. Die Fotos sind hinter Acryl veredelt und zeigen verschiedenste Motive, die alle gut zum Thema Lifestyle passen. Damit zeigt Fotograf und Fotokünstler Peter Roskothen ganz andere Motive, als man sie sonst von ihm gewohnt ist.  Ein Teil dieser Arbeiten könnte auch durchaus dem Bereich der abstrakten Malerei zugerechnet werden. Um nicht zu viel zu verraten, zeigen wir hier nur einen Ausschnitt aus einer der Fotografien.

Ausschnitt Fotografie Peter Roskothen Ausstellung "Verrückt"

Die großen Fotografien zeigen wir zum ersten Mal weltweit in der Ausstellungseröffnung am Freitag, den 12. November 2010 im Atelier Moosgasse. Der Beginn ist um 18:00 Uhr und natürlich gibt es zum gemütlichen Abend auch ein Gläschen Wein und wir stellen die Ausstellung vor. Ich, Barbara Herrmann-Lange, wie auch Peter Roskothen werden einige Dinge zur Ausstellung sagen und wir werden vermutlich bereits am ersten Abend einige Fotos in anderen Händen wissen. Die Ausstellung steht im übrigen unter neuem, exzellten Atelierlicht. Lassen Sie sich überraschen!

Einladung als PDF >>



„Kanzelparamente für die Thomaskirche“

28 06 2010

Nachdem 2006 eine variable Installation für die Betonwand im Altarraum der Thomaskirche gewachsen war, bekam ich im November 2009 eine Anfrage der Gemeindepfarrer:  zum 100 – jährigen Jubiläum der Kirche sollten neue Kanzelparamente entstehen.Bei diversen Treffen mit dem Presbyterium  (zunächst komplett, dann mit dem autorisierten Gremium) konkretisierten sich die Vorstellungen, wie die neuen Paramente aussehen sollten. Von Januar bis Mitte April dauerte die Herstellung der 50-teiligen , variablen Lösung für die Kanzel und am 15. April konnte ich das neue Werk zunächst an das Presbyterium übergeben. Die feierliche Übergabe an die Gemeinde findet am Sonntag, dem 4. Juli im Rahmen des Festgottesdienstes statt.



„Lanzarote“ – Fotografien

7 05 2010

Lanzarote 2010

Im Januar 2010 waren 6 Fotograf/innen gemeinsam mit Victor von Brauchitsch zur Fotopirsch auf dieser faszinierenden Insel unterwegs.

Jetzt gibt es die fotografische Nachlese in einer Ausstellung zu sehen.

Appetitholen kann man sich auch unter

www.lightcatcher.eu